TANDEM

Kultur trifft Politik

 

Mario Schenker trifft Sarah Wiederkehr und Tobias Vonesch

Sarah Wiederkehr begrüsst unser Engagement für die Kultur und den Dialog mit der Politik. Die Zahlen des Spillover-Effekts sollte man ihrer Meinung nach besonders hervorstreichen.

„Ich danke dir für die tolle Aufarbeitung der Informationen und den guten Austausch – ich freue mich auf die weiteren Treffen & Gespräche!“ (16. September 2018)

Tobias Vonesch findet es wichtig, dass sich Leute für ihre Anliegen einsetzen. Es fällt auf, dass die Kulturschaffenden in Baden sehr gut vernetzt sind und innert kurzer Zeit mobilisiert werden können. Diese Aufmärsche unter der Fahne der Kultur können aber auch inflationär werden. Das Gespräch war geprägt von beidseitigem Interesse und einem intensiven Austausch. (28. September 2018)

Unser zweites Treffen ein knappes Jahr später stand ganz im Zeichen der Musik. In der geschichtsträchtigen Villa Boveri haben wir unseren Klarinetten nach bestem Wissen und Gewissen Schweizer Volksmusik entlockt. (14. August 2019)

IMG_9110


 

Markus Stegmann trifft Selena Rhinisperger, Peter Conrad, Fritz Bosshardt und telefoniert mit Adrian Gräub

Die Gespräche waren atmosphärisch ausgesprochen positiv. So kurz die persönlichen Begegnungen, so wertvoll zeigte sich der Austausch, um wechselseitig mehr voneinander zu erfahren.

(Die Gespräche fanden zwischen dem 21.09. und 18.10.2018 statt).


 

Maria Kägi trifft Regula Dell’Anno-Doppler

Das Gespräch vom 27. September mit Regula Dell’Anno-Doppler, Vizeammann Baden, betreffend Kultur, beziehungsweise Sparmassnahmen 2018, war spannend und konstruktiv. Für Regula Dell’Anno-Doppler ist das Ressort Kultur mindestens genau so wichtig, wie andere Ressorts.

„Kultur hat ganz viel schöpferische Kraft – es braucht auch dort gegenseitige Planungssicherheit und verlässliche Partnerschaft.“

 


 

Nadine Tobler trifft Mathias Schickel

Sinnigerweise haben wir uns im Kulturcafé getroffen. Mathias Schickel hat die Initiative von «kulturaktiv» sehr positiv bewertet und er ist grundsätzlich der Meinung, dass ein Dialog viel zu gegenseitigem Verständnis und zu einem guten Klima beiträgt.

Mathias Schickel meinte, dass man nicht blauäugig in die Zukunft schauen dürfe und dass die Stadt um eine Steuererhöhung wohl nicht herum komme. In diesem Punkt waren wir uns einig. Er betonte, dass ihm die Kultur in Baden am Herzen liegt. Er sieht die vielen Veranstaltungen als wichtigen Standortvorteil der Stadt.

Es war ein sehr anregendes Gespräch, und ich bedanke mich an dieser Stelle nochmals bei Mathias für seine Zeit und seine Offenheit bei diesem Treffen.

IMG_6350

10. Oktober 2018


 

Simona Hofmann trifft Daniel Glanzmann

Daniel Glanzmann und ich trafen uns in der Spedition in Baden. Der Dialog ermöglichte uns den jeweiligen Einblick in die andere Welt, der aktiven Kultur und der städtischen Finanzpolitik,  um Sichtweisen und Handlungen besser zu verstehen. Überzeugt waren wir beide, dass Kultur nur entstehen kann im gemeinsamen Diskurs ganz unter dem Motto: Mitenand.

d718925f-4f98-450e-a83b-409a1fe61037

12. Oktober 2018